„Die Profipatienten!“ meint die nette Ärztin im Untersuchungszimmer der Tagesklinik fröhlich lachend als Sie mithört, wie ich der Krankenschwester das abgewogene Körpergewicht mitteile: „22,10 kg minus 500 g für die Orthese!“

Sie ist aufrichtig davon begeistert, wie toll Erik wieder einmal die Untersuchungsroutine vor der Chemoinfusion gemeistert hat. Der klare Ablauf gibt ihm die Möglichkeit, die Situation zumindest etwas zu kontrollieren und das gibt wiederum Sicherheit. Es ist klar, dass er das Pflaster mit der Betäubungscreme mithilfe des Pflastersprays selbst abzieht, es ist klar dass er sagt, welche Vene er gut zum Anstechen findet, es ist klar, dass er beim Anstechen sitzt UND es ist klar, dass erst gestochen wird, wenn er „Los!“ sagt.

Wie es uns geht und was Erik in seiner „guten Woche“ gemacht hat möchte sie auch gerne wissen und freut sich mit uns, dass ein „ Urlaub“ bei Omi in Salzburg geklappt hat und wir ausnahmsweise drei Freunde eingeladen haben, was ja seit September 2019 eine Seltenheit war. Wir sollen versuchen, dass in der nächsten, „guten Woche“ Ende August, wieder zu machen, es sei ganz wichtig! „ Und ihr fahrt ja dann auch auf den Sterntalerhof, nicht wahr?“ Ich bejahe und bedanke mich nochmal dafür dass es möglich ist, für einen Aufenthalt dort, die Chemotherapie für zwei Wochen zu unterbrechen. „Wir brauchen etwas zum Krafttanken, damit wir dann bis zum April 2021 noch durchhalten- wir freuen uns riesig darauf!“

Dann sitzen wir wieder auf der roten Couch in der Tagesklinik und gucken uns ein Video an, indem gezeigt wird, wie sich zwei der Sterntalerhof- Pferde Karotten 🥕🐴 in der Küche abholen 😀

Danke 🙏 an alle Vereine, Serviceclubs, medizinische Mitarbeiter, Familie & Freunde, Bekannte, Verwandte! Danke an meine Kunden, die mich so unglaublich unterstützen und danke an alle Menschen mit Gefühl denen ich begegnet bin, geschrieben oder telefoniert habe! Ob nun anonym oder aus meinem Umfeld: Ihr helft uns durch diese Zeit!

#sterntalerhof #oökinderkrebshilfe #nfkinder #keplerklinikum #omis #freunde #familie #kollegen #kunden #bluesforerik #serviceclubs #menschenmitgefühl #nochvielemehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.