Ich möchte du sein …

Riko jausnet mit seinem Freund, welcher ihn gerade besucht. Riko fragt mich, wie die Medizin schmecken wird. Die Medizin -also die Chemotherapie – das ist keine Medizin, welche man durch den Mund einnimmt, erkläre ich ihm. Da gibt’s eine Tankstelle die nennt man Port – ich nehme einen weißen, runden Radiergummi und halte ihn mir unters Schlüsselbein – und in die wird das hineingegeben. Da kommt ein Picks, aber der tut nicht so weh, als wenn das wie sonst immer bei der Ellbeuge gemacht wird.

Ich frage seinen Freund: Hast du schon mal eine Blutabnahme dort in der Ellbeuge gehabt? Er verneint. Ich sage, du hast schon sehr viele gehabt Riko, nicht wahr? Únd er nickt, seufzt und verdreht die Augen. Ich frage seinen Freund: Und eine Impfung? Ja, das schon, meint er, aber sonst nix
„Ich möchte du sein!“, sagt Riko.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.